19. Februar 2018

Resignation

Ludwig Thoma




Es gibt noch Leute, die sich quälen,
Aus denen sich die Frage ringt:
Wie wird der Deutsche nächstens wählen?
Wie wird das, was die Urne bringt?

Die Guten! Wie sie immer hoffen!
Wie macht sie doch ein jedesmal
Der Ausfall neuerdings betroffen!
Als wär' er anders, wie normal!

Wir wissen doch von Adam Riese,
Daß zwei mal zwei gleich vieren zählt.
Und eine Wahrheit fest wie diese
Ist, daß man immer Schwarze wählt.

Das Faktum läßt sich nicht bestreiten,
Auch wenn es noch so bitter schmeckt.
Doch hat das Übel gute Seiten:
Es ruhet nicht auf Intellekt.

Man muß die Sache recht verstehen;
Sie ist nicht böse, ist nicht gut.
Der Deutsche will zur Urne gehen,
So wie man das Gewohnte tut.

Wer hofft, daß es noch anders würde,
Der täuscht sich hier, wie überall.
Die Schafe suchen ihre Hürde,
Das Rindvieh suchet seinen Stall

Ludwig Thoma, 1867-1921





Kommentare:

  1. Interessant, was Du da von Ludwig Thoma gefunden hast, das muss man ja auch erst mal finden, was heute passt, wie damals.Ganz Klasse!!!
    Zur Zeit bin ich außer Gefecht gesetzt und nur bedingt einsatzbereit, alles braucht seine Zeit. Bei Dir lese ich in jedem Fall, wenn auch manchmal kommentarlos.
    Leeve Gröten na jo beid`, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. A ch Klärchen -. hoffentlich nichts Ernstes?
    Jedenfalls von uns gut und schnelle Besserung!
    und Grüße natürlich
    van uns ok, is ja klor!
    Horst

    AntwortenLöschen

[B]Ich danke Dir für Dein Statement![b/]