11. März 2019

Du bist für mich da!

Wenn ich so vor dir stehe, dann glaube ich, dass du auf mich gewartet hast! Warum?
Nun, ich spüre deine Natürlichkeit, du bist besonnen, du lässt alle Schwierigkeiten einfach hinter dir, kämpfst nicht verzweifelt gegen etwas an, dass du doch nicht ändern kannst und sparst deine Kräfte für die Zeit danach.
Anscheinend kann dich nichts erschüttern. Wie machst du das nur? Lässt alles einfach abprallen, du trotzt allem, was dich bedrängt. Ich wollte, ich würde auch solch eine stoische Ruhe besitzen.
Baum_1008
Ich komme gern zu dir. Ich bilde es mir jedenfalls ein, dass du mich auch magst. Ich kann mich einfach zu dir setzen, ohne dass du fragst, woran ich denke!
Und du stellst keine Forderungen an mich. du versuchst auch nicht, meinen Gedanken eine andere Richtung zu geben. Du erdrückst mich nicht mit deinen Wünschen, nimmst mir nicht den Atem zum Leben.
Weisst du, bei dir kann ich so sein, wie ich wirklich bin. Ich muss mich auch nicht verstellen, nicht etwas darstellen, das ich nicht bin, nicht sein kann! Und trotzdem darf ich zu dir kommen.
Du bist direkt bei mir, ganz nahe; aber du lässt mir meine Freiheit, zu träumen, nachzudenken. Ich kann dir alle meine Sorgen beichten, du wirst sie nie weitererzählen. Da kann ich ganz sicher sein. Ich darf bei dir weinen, klagen, lachen. Oder auch ganz einfach glücklich sein.
Wenn ich bei dir bin, wenn ich neben dir auf dem Rücken liege, kann ich stundenlang den Wolken nachschauen, so völlig losgelöst von allem Ärger, allem Stress.
Und wenn es auch mal faustdick kommt, du bist da! Dann darf ich dich ganz einfach anfassen und in mir wird alles ganz ruhig. Ich fühle, dass ich auf eine Art mit dir verbunden bin, die ich nicht erklären kann.
Und wenn sich dann dein uralter, rissiger Stamm fast unmerklich bewegt, höre ich im Rauschen deiner Blätter ein leises, aber für mich vernehmbares Flüstern:
»Ich bin für dich da, Mensch, wann immer du mich brauchst!«

©by H.C.G.Lux

Kommentare:

  1. welch ein wunderschöner Liebesbrief an das Wesen Baum!!!!
    Wer einen Baum so empfindet, betrachtet und so liebevoll mit ihm spricht kann nur ein ebenfalls libenswertes menschenwesen sein, mit Empfindsamkeit - Achtsamkeit, Ehrfurcht und Respekt einem anderen gegenüber, eine Gabe die so manch Menschenwesen verloren gegangen ist auf seinem langen Weg durch die Lebenszeit.
    Bin tief berührt ob deiner respektvollen und liebevollen Worte und der Hoffnung die dahintersteht er, das Wesen Baum möge uns niemals verlassen müssen weil wir Menschen oft so grausamund gedankenlos ihm gegenüber sind..
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt eine ganze Anzahl von Bäumen, die mich immer wieder beeinflusst haben, über mich selbst nachzudenken!
    Mit der Natur leben, sich einfügen - das war immer mein Bestreben. Es hat nicht immer so geklappt, liebes Engelchen, aber ich versuche es immer wieder.
    Ich danke Dir für Deine Meinung, sie st immer wichtig für mich!
    Damit grüße ich Dich in den Tag hinein -
    Horst

    AntwortenLöschen

[B]Ich danke Dir für Deinen Kommentar![b/]