13.11.22

Volkstrauertag



Um wen? Um was? Ich erlebte noch Zeiten, da sagte man »
Heldengedenktag« dazu. Da trauert das Volk(?) um seine Toten, die in irgendwelchen Kriegen ihr Leben lassen mussten, für Politiker und Feldherrn, die sich schließlich den Lorbeerkranz umhängen konnten. Trauert das Volk? Nein, das wäre denn doch zu hoch gegriffen.

        Die Familien trauern, die Kinder, Eltern, Ehepartner haben ihre Liebsten verloren. Sie trauern - nicht nur an diesem Tag - um die geliebten Menschen, die aus unerfindlichen Gründen sterben mussten, damit ... - ja wie geht es nun weiter?

    Man sagte einmal: Damit Deutschland leben konnte! Welch ein Hohn! Mein Vater verließ diese Welt im Alter von 32 Jahren!

Für Deutschland? Nein, er starb, weil verbrecherische Elemente meinten, unser Land, (unser REICH) müsste über sich hinauswachsen. Er wurde nicht gefragt, nein, er wurde gezwungen, Frau und Kinder zurückzulassen.

        Volkstrauertag. Trauert das Volk? In unserem Land leben heute unzählige Neubürger mit Wurzeln, die mit Deutschland nichts zu schaffen haben. Es sind tolle Menschen, die mithelfen, das Leben in unserem Land erfolgreich zu gestalten!

         Warum sollten sie trauern? Um unsere Kriegstoten? Dann bleiben noch die Gefallenen, die in der Bundeswehr ihr Leben ließen. Wer denkt denn noch an die Soldaten, die in Afghanistan ihr Leben gelassen haben? Gewiss, sie waren freiwillig dort, warum - wussten sie nur selbst.
 
Ein früherer Verteidigungsminister erklärte dass so:

»Deutschland wird am
Hindukusch verteidigt!«

Ergibt das einen Sinn? Ich sehe keinen, denn 10 Jahre haben keinen Sinn ergeben - das wissen wir inzwischen alle. Wir trauern um unsere Toten!

Aber persönlich, ohne Wenn und Aber. Dazu brauchen wir keinen besonderen Tag. Es sollte immer ein Tag des Gedenkens sein, das war ursprünglich der Sinn. Es wurde ein Tag des Gedenkens - der hat jedoch nur dann einen Sinn, wenn man daraus lernt!

Und …? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[B]Ich danke Dir für Deine Nachricht![b/]

Dein Schmerz, mein Schmerz,

  Auf meinem Schreibtisch liegt ein Text, den ich im Netz fand. Ich trinke meinen Tee, hole tief Luft und denke daran, wie echte Liebe über ...