24.1.23

Darüber spricht man doch nicht!


 







In unserem Land gibt es so einige Themen, die mit dem Siegel des TABUs belegt sind, Ihr kennt sie auch alle, es sind halt Bereiche, über die Stillschweigen streng eingehalten wird. Nein, das tut man einfach nicht, dem Kind wird das schon beigebracht: nicht alles sagen oder fragen, was man wissen sollte.

      Da gibt es eine Sache, die vor allem unaussprechbar ist: Das Einkommen! Es ist etwas, das unter dem »NoGo-Siegel« besonders für jedermann verschwiegen wird. Um Himmels Willen - die eigene Welt würde zusammenbrechen, wenn jemand erfahren könnte, wie wenig oder wie viel Einkommen ich habe!

      Warum ist das eigentlich so? Muss ich mich schämen, weil ich nicht so viel Geld auf der hohen Kante habe wie Herr Kunz nebenan? Ist es ehrenrührig, dass mein Sparbuch - das immer weniger wird - nur noch 550 Euro enthält? Dass ich keine Aktien habe, deren Stand mich nicht schlafen lässt? Anscheinend gehöre ich dann eben nicht zu den gesegneten Menschen und habe eben still zu sein.

     Dann gibt es noch ein Thema, das auf keinen Fall erwähnt werden darf und das ich noch nie verstanden habe: die Wahlen! Warum darf niemand wissen, wen ich wählte? Begehe ich damit einen Fauxpas besonderen Ranges? Denken wir doch mal an die Geschichte unseres Landes. Wie lange ist es denn her, dass wir überhaupt frei wählen durften? Na? Gerade ein Menschenalter, grob gerechnet! Und in der Schweiz sogar für Frauen erst 50 Jahre!

      Und in vielen Ländern der Welt überhaupt nicht - da ist eine Wahl nur eine Farce! Weshalb soll ich mich dann zurückhalten bei der Aussage, ich habe diese eine bestimmte Partei gewählt? Muss ich mich dafür schämen?

      Fürchten sich Menschen davor, verurteilt zu werden oder haben sie Angst sich dafür erklären zu müssen? Wenn wir ehrlich sind, sind diese Ängste manchmal nicht unbegründet. Man wird ja sogleich abgestempelt und in eine bestimmte Ecke geschoben!
       Ja - so sind wir Menschen. Wir verstecken, dass es soziales Gefälle gibt, auf keinen Fall darf man zur unteren Klasse dazugehören! Kinder malen sich drei schwarze Striche auf ihre Turnschuhe, damit nur keiner merkt, dass die Mama die entsprechenden Marken nicht kaufen kann, weil das Geld nicht reicht. Sie können noch nichts dafür, dass sie sich dafür schämen!

      Rentner werden z.B. als die Generation angesehen, die jedes Jahr ihre Kreuzfahrt mit dem modernsten Schiff der Linie machen. Es wird aber dabei vergessen, dass Tausende der Rentnerinnen und Rentnern wiederum vom Mindesteinkommen leben (müssen!), Verallgemeinern scheint das Gebot der Stunde zu sein.

      Doch eines kann ich klar sagen: Meine Lebenserfahrung zeigt, dass Transparenz immer zu Toleranz, Dialog auch zu Akzeptanz führt.

Also: darüber reden ist bestimmt nicht die schlechteste Art der Kommunikation ...

 

5 Kommentare:

  1. wenn man Menschen um sich hat -
    oder sie - als gesprächspartner"!! - " findet
    kann man sich glücklich und befreit zurücklehnen und über all das sprechen was einen innerlich bewegt - umtreibt und auch manches Mal ärgert,,
    muss alles raus , sonst wirste depressiv - verschroben - komisch - oder lächerlich wenn du dich in dein Schneckenhaus verziehst
    aber ja doch - gibt es immer mal wieder ein Thema - ein Tabu - über das mann/Frau nicht spricht...
    warum war mir - immer schon ein Rätsel...
    darüber sprechen bringt Klärung - Verständnis oder fordert dazu auf..
    schweigen - totschweigen hat noch nie in einer Kommunikation niwemendem geholfen, höchstes für viel Verwirrung gesorgt...
    ein heisses Thema...gut dass du es heute angefasst hast, dann brauch ich es nicht zu tun..lacht angel..ein dickes Danke...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es Dich auch interessiert hat,
      lacht Horst,

      Löschen
  2. na k l a r lieber Horst,
    mich interessieren viel, fast alle DEINER THemen und wie du sie aufs "PAPIER bringst sowie-so - es ist immer empfehlenswert gerade dich zu lesen der so vieles anpackt...was andere ver/meiden!!!zwinker,,,
    ud wie du weiß kommentiere ich sie immer aunüberlegt - auch manchmal nicht so besonnen - sondern direkt wie es meine Art ist - raus aus dem Bauch..lacht angel
    und freut sich wenns dich freut wenn du sie liest...
    wundere mich allerhöchstens dass andere sie weniger oder gar nicht lesen...grrrrr...
    herzlichst xxx grüß schön deine Lieblingsfrau von mir..grinst

    AntwortenLöschen
  3. Doch, es wird gelesen auch von mir, aber ob ich immer kommentier ist eine andere Sache.Ich bin schon interessiert was in der Welt passiert. Einige haben aber wenig Ahnung um qualifizierte Antworten zu geben und zu finden. Ich handle nach dem Motto, bild Dir Deine Meinung selber! Ich habe ja jemanden zu Hause der diese Themen mit mir diskutiert. Horst ich gebe Dir recht, finde es auch nicht in Ornung das einer alles blokieren kann. das müsste geändert werden, dringend. Leeve Gröten, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Klärchen, Lesen ist das Wichtigste ...

      Löschen

[B]Ich danke Dir für Deine Nachricht![b/]

Mythen und Märchen

  Unser ganzes Dasein, unsere Welt seit Beginn der Geburt ist übersät von Mythen und Sagen, von unbeweisbaren Erzählungen und Märchen. Märch...