20.1.23

Leo, der Pard!

 



Unser Kanzler Scholz steht unter dem enormen Druck, der Lieferung von Leopard-Panzern in die Kriegsgebiete der Ukraine zuzustimmen. Aber er zögert aus gutem Grund - und eine Mehrheit der Bevölkerung steht hinter ihm.

      Es wirkt ein doch merkwürdig, wie unsere Panzer momentan zur Wunderwaffe erkoren werden. Denn sie sind es nicht. Ihre Lieferung wird von den einen als Weg zum Sieg, von den anderen zu einer Rutschbahn, die Deutschland tief hineinzieht in den Krieg.

      Aber warum wird Olaf Scholz für seine Vorsicht denn so gescholten? Sie ist nur logisch, zumal man annehmen kann, dass es Absprachen sowohl mit Washington als auch inoffiziell mit den Russen gab. Davon abzuweichen, will gut überlegt und eben auch an Bedingungen geknüpft sein.

      Schon von den Sanktionen allein profitieren die USA, während die Europäer leiden. Es ist doch ganz klar, dass die Waffenlobby in den Staaten an den eigenen Lieferungen in die Ukraine verdient! Kämpfen lassen die Amerikaner sowieso andere.

      Aber, wie sieht es nach der nächsten Wahl in den USA aus? Oder was ist, wenn sie ihre Prioritäten plötzlich verändern? Es wäre doch nicht das erste Mal. In jedem Fall sind die Interessen der USA nicht identisch mit denen Deutschlands und diese wiederum nicht mit denen der Ukraine. Russland spielt für Deutschland eine andere Rolle als für beide Länder; das ist nun mal logisch.

      Die deutsche Bevölkerung teilt zum großen Teil das Unbehagen. In Umfragen lehnt eine Mehrheit die Lieferung schwerer Waffen nach wie vor ab. Oftmals wird ein anderer Anschein erweckt, manchmal ganz massiv. Warum eigentlich, welche Ziele sind da hinter dem Horizont in Sicht ?

 

3 Kommentare:

  1. Tolles Bild, so ein wenig verschattet mit Grün damit man den Typ nicht richtg erkennt und enordnen kann.
    Jaha,du machst dir verstärkt Gedanken über die augenblickliche Lage im Krieg, der uns alle angeht. Ich mach mir die auch, weil ich mich auf dem Laufenden halte, informiere und die Aussichten sind nach wie vor düster dunkel, wovor viele vorsichtshalber die Augen schließen und nicht darüber reden - außer in den Polit TalkShows wo durchgekaut wird was wir alle wissen.
    ein schwere Zeit , die du ja noch aus völlig anderer Sicht kennst als ich.
    Wir fragen uns wahrscheinlich alle laut oder leise für sich wie es weitergehen wird, wohin die Lebensreise geht ud was wir noch überraschendes erleben werden.
    in manch Gesprächen würde ich gerne unsichtbares Mäuschen spielen und andere Meiungen hören, aber hier wird" geschwiegen und in die Luft geguckt" peinlich berührt wenns zum Thema kommt wozu man eventuell Stellung nehmen sollte.
    auf jeden Fall erfährt man durch das Lesen deiner guten Beiträge genau wo du stehst und das finde ich gut, dass du kein Blatt vor den Mund nimmst. Noch ist das in D möglich...gewissen Wahrheiten zu folgen und sie auszusprechen. Ich hätte dich gern als Gesprächsgegenüber sitzen...das wäre hochinteressant..
    Umärmler von angel aus Schnee und Eis...
    da kommen einem wie mir, viele Gedanken...

    AntwortenLöschen
  2. Anonym20.1.23

    Der Bundeskanzler tut gut daran mit Vorsicht und Weitsicht an die Geschichte heranzugehen, wer sie kennt weiß bestimmt wohin Unüberlegtheit führt. Für Deinen Beitrag hab Dank, lieber Horst, Du kennst ja Kriege und was daraus werden kann.Ich informiere mich auch, und nicht nur einseitig. Mein Mann ist ein guter Diskussionspartner, aber es muss nicht nur um Politik gehen.
    Liebe Grüsse, klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr Lieben, wie wahr, wie wahr! Warum sollte ich schweigen? Es ist die einzige Möglichkeit, mein Maul aufzureißen, ohne dass ich gleich vor den Kadi muss! Später, wenn alles wieder in "Scherben gefallen" ist, wusste wieder niemand von nix etwas!
    Und so einen "alten Herrn" kann man dann getrost sonderlich*** nennen ...

    (*** im Sinne von nicht ganz mehr klar im Kopf)

    AntwortenLöschen

[B]Ich danke Dir für Deine Nachricht![b/]

Mythen und Märchen

  Unser ganzes Dasein, unsere Welt seit Beginn der Geburt ist übersät von Mythen und Sagen, von unbeweisbaren Erzählungen und Märchen. Märch...